Die Zukunft der US-Raumfahrt…

ist ungewisser denn je….

Viele Raumfahrtinteressierte dürfte es in den letzten Tagen ähnlich wie mir gehen. Dieses unangenehme Magengrummeln das mit jeder Nachricht aus den USA ein bisschen grösser wurde.

Seit einiger Zeit prüft ein von Obama einberufenes Komitee (Die Augustine Kommission) die Optionen und durchführbaren Ziele der NASA in den nächsten Jahren.Unter der Lupe stehen dabei alle Programme vom Shuttle, über die ISS bis hin zur vom Präsident Bush 2004 ausgerufenen neuen Space Doktrin mit Moon, Mars & Beyond im Rahmen des Constellation Programms. Und alles was man bisher von den Ergebnissen gehört hat ist sehr, sehr ernüchternd.

Im Rahmen des NASA Budgets ist kaum eines dieser Projekte wirklich zu realisieren. Sofern also Obama das Budget nicht signifikant anheben wird, ist es fraglich ob ich zu Lebzeiten noch eine neue Mond oder Marsmission erleben werde. Auch eine generelle Unterbrechnung der bemannten Raumfahrt für lange Zeit kann man nicht mehr kategorisch ausschliessen.

Die ISS wird nach jetzigem Stand nur noch bis max. 2020 von den USA unterstützt werden. Eventuell sogar bereits 2016 eingestellt. Und ohne die Bodenkontrollen der USA ist es den internationalen Partner nach jetzigem Stand alleine nicht möglich den Erhalt der ISS in der aktuellen Konfiguration weiter zu betreiben. Ein kontrollierter Absturz und das Ende der ISS wäre die Folge.

Die Ares I + V Rakteten inkl. Ihrer Entwicklung dürften nach jetzigem Stand tot sein und man setzt wenn überhaupt eher auf kommerzielle Private Träger und Unternehmen.

Mir graut vor der Zukunft wenn man die Ergebnisse der HSF-Kommision (Human Space Flight) bisher liest. Ich hoffe das Obama, wenn ihm die Ergebnisse präsentiert werden, trotz aller aktueller Krisen noch zu der Einsicht kommen wird das ohne eine Etat-Aufstockung die von ihm gewollte Führerschaft der US im Weltraum auf lange, lange Zeit ad acta gelegt werden muss…. Traurig aber wahr, es hängt halt mal wieder alles am lieben Geld. Und was ich besonders schlimm finde für die NASA, das langfristige Pläne eigentlich generell unmöglich sind, wenn ein Etat immer nur für maximal 5 Jahre (die Legislaturperiode eines Präsidenten) relativ gesichert sind. Raumfahrt denkt in etwas längerfristigen Bahnen…

Nun ja.. die Hoffnung stirbt zuletzt… Jedoch wird sie momentan täglich ein wenig kleiner… Ich drücke die Daumen…

Nachdenkliche Grüsse… Mac

PS: Hier noch zwei Links… Einmal eine interessante Diskussion zur Kommision und einer zu den aktuellen Ergebnissen…

Raumfahrer.net – Diskussion zum HSF-Komitee
NASA – Ergebnisse und Informationen zumm HSF-Komitee

Re-Launch

Re-Launch

Nu isses endlich soweit…

Die gesamte Seite wurde einer Generalüberholung unterzogen… Vor allem am einheitlich Design, der Navigation und vielen Inhalten habe ich mich ausgetobt… Das waren viele schlaflose Nächte und ich bin um etliche Haare armer und Falten reicher geworden… Aber ich finde es hat sich gelohnt…

Vor allem habe ich es endlich geschaft meine ISS-Chronik umzusetzen… Ich werde dort jedoch noch viel Arbeit investieren, da ich mit den Ibox und Greybox Lyteboxen endlich eine Möglichkeit gefunden habe die vielen interaktiven Animationen einzubauen die ich im laufe der Jahre im Internet gefunden habe.  Ohne diese scheusslichen Pop-up Fenster nutzen zu müssen !

Södele… in der Hoffnung das ich nun nicht direkt wieder 2 Jahre Pause einlege sondenr mal ein bisserl am Ball bleibe was mein kleines Hobby hier betrifft… Baustellen habe ich noch genügend…

Wimasong… Mac

Und wieder eine Nachtschicht…

Warum soll es mir auch anders gehen als der Crew im All?

In den letzten Tagen waren die Crew der Endeavour und der ISS jedoch recht fleissig… Während der ersten zwei Ausseneinsätze wurde der ISS ein hübscher Balkon verpasst, wie er zu jedem guten Haus gehören sollte… Am japanischen Modul Kibo wurde die “Exposed Facility” angebracht…

Japanissches Weltraummodul - Quelle: Wikipedia

Japanissches Weltraummodul - Quelle: Wikipedia

Und da ich den Jungs nicht nachstehen will habe ich nun auch mal 1,2 Nachtschichten eingelegt… Ich bastel seit einiger Zeit nun endlich an den Seiten für den ISS Aufbau… Eine Art Chronik… Aber wie das immer so ist bei mir. Der Inhalt ist nicht unbedingt so schwer, wenn da nicht meine Ansprüche an die optische Umsetzung wären… Und daher heisst es also basteln, basteln, basteln….

Schön zu sehen das ich doch einiges mit Astronauten gemeinsam habe…

Wimasong… Mac

Endeavour auf dem Weg…

Lange hat es gedauert…

Quelle: Nasa.org

Quelle: Nasa.org

Am 15.07. hob Sie im 5. Versuch endlich ab… Ziel? Die ISS… Dort sollen die Jungs und Mädchen in den nächsten Tagen das japanische KIBO Labor aufrüsten und vervollständigen… Geliefert werden 2 externe Plattformen die an KIBO angebaut werden… Durch den eigenen Roboterarm und mit Hilfe einer eigenen Luftschleuse innerhalb des Labors, lassen sich diese Plattformen dann mit Experimenten bestücken und kontrollieren… Es werden also mal wieder anstrengende Tage im All…

By the Way… Ich habe letztens gelesen, das in Amerika das Shuttle als “Öffentliches Verkehrsmittel” gilt innerhalb der NASA Administration, da es ja von den Steuerzahlern bezahlt wurde… Öhm… Wo kann ich dafür Tickets erwerben?!?!?!

Wimasong… Mac